LOGO Loader GIF

Med+ Beauty

„Das Leben hat zwar keine Schleife, aber es ist trotzdem ein Geschenk“


Die Brust wird als ein Merkmal absoluter Weiblichkeit wahrgenommen. Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Rechtzeitig erkannt und behandelt, sind die meisten Erkrankungen heilbar.

Die Operation ist fast für alle Patientinnen ein wichtiger Teil der Behandlung, wobei durch Operateure das Tumorgewebe aus der Brust genommen wird. Wieviel dabei insgesamt entnommen wird, hängt vor allem an der Größe und Ausbreitung des Tumors ab.

Bei vielen Frauen kann ein Teil der betroffenen Brust erhalten werden. Manchmal ist jedoch auch die Abnahme der gesamten Brust notwendig.

OP – VARIANTEN


Brusterhaltende Therapie
Die brusterhaltende Therapie hat zum Ziel, den Tumor vollständig zu entfernen. Dabei wird der Brustkrebs, aber nicht die Brust entfernt.

Mastektomie Bei der Mastektomie wird die Brust komplett entfernt oder es wird segmentartig Brustgewebe herausgeschnitten. Andere Bezeichnungen für die Operation sind Brustamputation oder Ablatio Mammae.

Nach einer Brustkrebsoperation, ist oft eine Rekonstruktion/ Brustaufbau notwendig. Bitte bedenken Sie, dass der operative Eingriff mindestens sechs Monate zurückliegen sollte.

Verschönerung des Brustwarzenvorhofes
Damit die neue Brustwarze ein möglichst natürliches Aussehen erhält, ist eine Pigmentierung der Haut möglich.
Hierbei werden Brustwarzen und Vorhöfe (Areola-Mamillen Komplex) mit einer 3D Technik nachgebildet und Operationsnarben verfeinert.



ohne Brustwarze und Vorhof

Anpassung mit 3D Pigmentierung

Narben nach der Brustverkleinerung

Anpassung 3D Narbenretuschierung

Verfeinerung von Narben
Viele Arten von Narben werden mit der Methode optisch verfeinert.
Die Micropigmentierung wird der Hautfarbe stimmig angepasst und mit einer sehr feinen Nadel in die Epidermis (obere Hautschicht) appliziert. Nach einigen Jahren kann eine Auffrischung der Brustwarze notwendig werden.


Lippen-Kiefer-Gaumenspalte
Die Lippen-Kiefer-Gaumenspalte (Hasenscharte) ist eine der häufigsten angeborenen Fehlbildungen des Menschen, bei denen Lippen, Oberkiefer und/oder Gaumen nicht vollständig zusammengewachsen sind. Die Oberlippe wird durch eine Lippenreformierungspigmentierung mit einer zum Lippenfarbton passenden Farbe korrigiert und eine Asymmetrie der Lippenform optisch ausgeglichen. Die behutsame Pigmentierung der Lippe und des Narbengewebes muss je nach Hautbeschaffeinheit wiederholt werden, damit ein gleichmäßiger Farbton erzielt werden kann.

Alopecia
Die Alopecia areata ist eine Form des Haarausfalls, bei der die Haare typischerweise in kreisrunden Arealen ausfallen. Es werden anhand einer speziell aufwendigen Technik Augenbrauen nachgestellt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die pigmentierten Härchen sind von den original-Härchen nicht zu unterscheiden.

Vitiligo
Bei Vitiligo handelt es sich um eine Weißfleckenkrankheit. Die Behandlung erfolgt durch eine kaschierende Pigmentierung, bei der die hellen farblich an die gesunden Hautpartien angeglichen werden.

VIELE KUNDEN ERHALTEN DABEI EIN GROSSES STÜCK LEBENSQUALITÄT UND SELBSTBEWUSSTSEIN



FRAGEN & ANTWORTEN


© Copyright 2021    Liberta Design
ImpressumDatenschutz